Liebesspiel á la carte I Ein Spiel für Liebesfähige

Ich habe ein Spiel erfunden, besser gesagt ein Liebesspiel, und noch besser gesagt ein Liebesspiel á la carte. Es soll euch Lust machten euch neu, anders und besonders kennenzulernen. Ich möchte euch auf eine erotische Entdeckungsreise einladen. Ihr könnt diese Reise zu zweit oder mit bis zu vier Liebenden machen. Vorab möchte ich euch meine Wortwahl erklären.

Die Liebenden sind für mich die Liebesfähigen.

Die Menschen, die sich liebevoll und mit größtem Respekt begegnen.

Die Menschen, die sich in einen gemeinsamen Abend verlieben können.

Die Menschen, die sich gegenseitig attraktiv und anziehend finden.

Die Menschen, die sich selbst und den anderen vertrauen.

Die Menschen, die selbstverantwortlich und ehrlich handeln.

Bitte seid euch dessen vor Spielbeginn sicher.

Wegen der besseren Verständlichkeit habe ich mich entschieden, das generische Maskulinum zu verwenden. Bitte, liebe anderen Geschlechter, fühlt euch nicht benachteiligt, denn die meisten Aufgaben sind deswegen aus der Perspektive der Frauen gestellt.

Die Karten Liebesgeflüster, Liebkosungen und Liebestanz bauen aufeinander auf und werden anfangs nach Farben sortiert in die Mitte gelegt.

Die blauen Karten „Liebesgeflüster“ sind nur verbal erotisch.

Die Karten „Liebkosungen“ beinhalten Aufgaben, die den näheren Kontakt erfordern und zusammen mit einem Partner gelöst werden müssen.

Die Karten „Liebestanz“ kommen dann ins Spiel, wenn man sich mit jedem Mitspieler vorstellen kann, Sex zu haben.

Ein Spieler zieht die erste Karte aus dem Stapel „Liebesgeflüster“.
Der Spieler zu seiner linken Seite, bzw. bei zwei Spielern, der andere Spieler beantwortet sie.
Wenn die Aufgabe/Frage beantwortet ist, zieht der nächste Spieler eine Karte aus dem Stapel.
Jeder darf immer eine neue Karte ziehen, wenn er die Aufgabe nicht lösen oder die Frage nicht beantworten möchte.
Die andere Karte dann einfach wieder unten in den Stapel geben.
Wenn alle Karten durchgespielt wurden und/oder alle Spieler sicher sind, dass sie sich näherkommen wollen, wird zu dem nächsten Kartenstapel gewechselt.
Bitte nehmt euch für die Aufgaben „Liebkosungen“ viel Zeit und für die Aufgaben „Liebestanz“noch viel mehr Zeit. Es ist gut möglich, dass pro Spielrunde „Liebestanz“ nur eine Aufgabe gelöst wird.

Die Karten Erfahrung und Neugier werden zu Beginn des Spiels gleich unter allen Spielern aufgeteilt.

Die Neugier Karte kommt zum Einsatz, wenn ein Spieler eine Aufgabe interessant findet, sie aber nicht aktiv, sondern passiv erfahren möchte. Der Spieler fragt einen Mitspieler, ob er die Aufgabe für ihn übernimmt. Der Mensch der zusagt bekommt die Neugier Karte und übernimmt die Aufgabe.

Die Erfahrung Karte kommt zum Einsatz, wenn ein Spieler eine Aufgabe erfahren soll, sie aber lieber selber aktiv machen möchte. Er kann die Erfahrung Karte dem Spieler, der gerade dran ist geben und darf Frage stellen bzw. die Aufgabe lösen.

Auf einigen Karten findet ihr eines oder mehrere der folgenden Symbole:

Die Lösung der Aufgabe soll solange dauern, wie die Sanduhr läuft (1 Minute).

Benutzt eine Feder, um die Aufgabe zu erfüllen.

Für diese Aufgabe braucht ihr ein Seil.